ANDRÉ DEININGER

Bio ~ News ~ Live ~ Booking

André Deininger

Alles fand seinen Anfang im September 2001. Als Rhythmus-Gitarrist fand André Deininger seinen Platz in einer Shadows-Revival-Band, und spielte zum ersten Mal auf einer Bühne, und vor Publikum. Die Instrumental-Songs von Hank Marvin & The Shadows, und ausgesuchte Rock 'n Roll Klassiker bestimmten das Programm der damaligen Formation, aus der die heutige Cliff Rock 'n Roll Band entstanden ist. Vielleicht etwas ungewöhnlich für einen damals 21-jährigen, sich der Musik der 50er/60er/70er Jahre zu verschreiben, dennoch hat ihn die Zeit in dieser Band musikalisch am meisten geprägt.

Ein paar Jahre später kam ein weiteres Band-Projekt hinzu. Abarax, eine Progressive-Rock Band aus Enger veröffentlichten 2006 das Konzeptalbum "Crying of the Whales", mit André Deininger als Lead-Sänger. 2010 erblickte dann das zweite Album "Blue Room" das Licht der Welt. Abarax spielte in dieser Zeit mehrere Konzerte in Deutschland, England und der Schweiz, u.A. als Support der kanadischen Rockband SAGA.

Neben den Auftritten mit der Rock 'n Roll Band und Abarax folgten erste Engagements auf Hochzeiten, Geburtstagen und zu anderen feierlichen Anlässen, in verschiedenen Formationen (mal Solo, mal mit Partyband). Ein völliges Kontrastprogramm, könnte man sagen. Die Ambition, den Menschen durch Musik etwas geben zu können festigte sich zusehends. Musik und das Berufsleben unter einen Hut zu bekommen, brachte allerdings auch seine Schwierigkeiten mit sich. Und so war eine Entscheidung zugunsten der Musik auch nur noch eine Frage der Zeit. Seit Juli 2017 ist André Deininger als Vollblut-Musiker unterwegs, und singt sich dabei, auf kleinen oder großen Bühnen, in Pubs oder auch in der Fußgängerzone, in die Herzen der Menschen, denen er musikalisch noch viel zu erzählen hat.

Sein Stil ist geprägt durch Rock- und Rock'n Roll Klassiker, die durch seine druckvolle Stimme ihre besondere Note erhalten. Ehrlich, authentisch, und "ungeschminkt" singt er von altem Rum, Magie und Liebe, Roten Rosen und Kanonenkugeln, Weltenbummeln und Heimkommen, oder einfach von einer wunderschönen Welt, und spielt dabei sowohl Coverversionen bekannter Songs, als auch eigene Lieder.

Im Mai 2020 wurde die erste Single des Musikers auf diversen Streamingportalen im Internet veröffentlicht. "The Empty-Crowded Hall" entstand direkt in den Anfängen des Pandemiegeschehens, welches natürlich auch an André nicht spurlos vorrüberging. Das Lied beschreibt die verwirrende Situation, in der sich sowohl die Musiker, als auch die Musikliebenden wiederfanden. Es handelt von Fragen, wie sich die Zukunft wohl gestaltet, von Ängsten, ob überhaupt wirklich alles wieder gut wird, aber auch von der kleinen, leisen Chance, doch die Welt zu verbessern, anstatt sie zu zerreissen, und von der Erkenntnis, daß einfach nichts, aber auch gar nichts selbtverständlich ist.

Nach zwei musikalisch ziemlich "ruhigen" Jahren, standen viele Musiker wieder in den Startlöchern, um mit ihrer Musik wieder hinaus auf die Bühne zu gehen. 2022 wurde auch für André definitiv zu einem ganz besonderen Jahr. Mit der Teilnahme an der 12. Staffel der Musik-Castingshow "The Voice of Germany" schlug André ein neues, weiteres Kapitel seiner Musik-Laufbahn ein. Erfolgreich trat er im August zu den Blind-Auditions an, und konnte 3 Coaches mit seinem Gesang überzeugen. Im Team von Stefanie Kloß ging es somit für Ihn direkt weiter in die Battles, und schließlich bis in die SingOffs. Seine TheVoice-Klassenfahrt mag in den SingOffs zwar ein Ende gefunden haben, seine musikalische Reise allerdings noch lange nicht.

Man darf gespannt sein ... es wird viel passieren ;-)



Kontakt || Impressum